Thema:

Zugstrecke Lhasa-Shigatse bringt neues zweistädtisches Leben

Datum: 06.12.2018, 09:19 Quelle: China Tibet Online

Mit der Inbetriebnahme der Verlängerungsstrecke der Qinghai-Tibet-Zugstrecke wird der Nahverkehr von Lhasa nach Shigatse immer beliebter bei den Bürgern der beiden tibetischen Städte. Es wird möglich, dass man in Lhasa lebt und in Shigatse arbeitet oder umgekehrt.

Als häufige Passagiere auf der Lhasa-Shigatse-Strecke leben beziehungsweise arbeiten Tubdain und seine Frau in Lhasa beziehungsweise Shigatse. Jede Woche kehren sie zwischen den beiden Städten hin und her. Am Wochenende fährt das Ehepaar wie andere zahlreiche zweistädtische Passagiere mit dem Zug nach Hause. Die weniger als drei Stunden lange Fahrt ist sicher, billig und praktisch, und lässt sie sicher an den beiden Orten arbeiten und leben.

Um den Bedarf der Passagiere zu befriedigen und ihnen bessere Dienstleistungen anzubieten, hat die China Railway Qinghai-Tibet Group Co.,Ltd. mehrere Maßnahmen durchgeführt, wie zum Beispiel mehr Züge anzubieten, mehr Verkaufsstellen für Zugtickets einzurichten sowie die Kaufkanäle für Zugtickets zu erweitern, was die Fahrt der pendelnden Passagiere viel praktischer macht.

Quelle: Lhasa Evening News

(Redakteur: Daniel Yang)

Meistgelesen Mehr>>

Geschichte Tibets Mehr>>

1 2 3 4 5