Thema:

An angeborenen Herzkrankheiten leidende Kinder aus viele Regionen werden in Beijing kostenlos behandelt

Datum: 09.11.2018, 09:24 Quelle: China Tibet Online

Mehr als 30 an angeborenen Herzkrankheiten leidende Kinder aus dem Kreis Wenchuan im Autonomen Bezirk Ngawa der Tibeter und Qiang in der Provinz Sichuan und dem Autonomen Bezirk Gannan der Tibeter in der Provinz Gansu sind am 6. November in Begleitung ihrer Eltern und medizinischer Mitarbeiter mit dem Zug in Beijing angekommen, um eine kostenlose Operation durchführen zu lassen.

Nach einer kurzen Begrüßung gingen die kranken Kinder in Begleitung ihrer Eltern und der medizinischen Mitarbeiter zur Behandlung in zehn Krankenhäuser in Beijing, die ein hohes Niveau der klinischen Behandlung von Herzkrankheiten haben, darunter das Anzhen-Krankenhaus und das Renmin-Krankenhaus der Peking-Universität.

Die kostenlose Operation für die mehr als 30 an angeborenen Herzkrankheiten leidenden Kinder in Beijing kann effektiv vermeiden, dass ihre Familien wegen der Krankheiten arm werden oder wieder in die Armut zurückfallen. Zugleich haben sich die zehn teilnehmenden Krankenhäuser in Chinas Hauptstadt gut darauf vorbereitet. Sie organisierten, dass die Experten im Krankenhaus eine ärztliche Konsultation durchführen und einen lückenlosen Operationsplan für die Patienten ausarbeiten. Darüber hinaus werden extra Krankenzimmer für die begleitenden Angehörigen der Patienten geräumt, um den sprachlichen Austausch mit den tibetischen Kindern zu erleichtern. Schätzungsweise dauert die ganze Behandlung einen Monat.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

1111.gif W020181024332459512367.jpg
12345